.

Unsere Hochlandrinderzucht




Wir halten und züchten Hochlandrinder (Highland Cattle) aus Überzeugung. 

Für uns und viele andere Züchter sind sie die schönste Rinderrasse überhaupt.

Dazu kommt, dass sie robust, genügsam und perfekt an unsere rauhen und steilen Bergwiesen angepasst sind.





Gerne präsentieren wir unsere Rinder aber auch in der Öffentlichkeit um gerade Kindern den Zugang zu Tieren und der Natur ganz praktisch näher zu bringen.

 







Bei der Nachzucht legen wir großen Wert darauf, die einmaligen Rasseeigenschaften des Hochlandrindes zu erhalten.
Wir sind daher zusammen mit vielen anderen Züchtern Mitglied im Verband der Deutschen Highland Cattle Züchter und Halter e.V. (VDHC) und bei der Rinderunion Baden-Württemberg e.V., dem Rinderzuchtverband in unserem Bundesland, der die Einhaltung der Zuchtziele überwacht.

Hierzu werden Herdbuchtiere auch auf speziellen Veranstaltungen miteinander und dem Zuchtziel verglichen.
Wir haben mit unseren Jungtieren im Jahr 2010 zum ersten Mal aktiv daran teilgenommen.
Das Ergebnis war für uns sehr positiv:

unsere "Martina vom Bogen" gewann den 1. Platz in ihrer
Altersklasse auf der Baden-Württembergischen Jungtiersschau 2010


auch unsere "Betli von der Neuneralm" gewann mit Philipp den 1. Platz
in ihrer Altersklasse auf der Baden-Württembergischen Jungtiersschau 2010



Da wir uns noch im Aufbau unserer Herde befinden, hatten wir im Jahr 2011 nur ein Tier, das an der Jungtierschau Baden-Württemberg teilnehmen konnte.

Am Abend des 07. Mai trafen wir auf dem Festplatz ein. Axel und Christine Baumann und ihr Team hatten alles perfekt vorbereitet.
Nach dem Versorgen der Tiere wurden dann auf dem Züchterabend noch viele interessante Fachgespräche geführt.







Am nächsten Morgen hieß es als erstes nach den Tieren schauen. Anschließend gab es eine sehr beeindruckende Betriebsbesichtigung durch die mit Hochlandrindern beweideten,
langgestreckten Baden-Badener Waldwiesentäler.




Am Nachmittag stand dann die eigentliche Jungtierschau auf dem Programm.





Pythia vom Hergesbachtal bekam Philipp im vergangenen Jahr von Herrn Wilhelm Sengler geschenkt. Ein tolles Geschenk für einen Elfjährigen, den Herr Sengler hierdurch in seiner Zuchtbegeisterung unterstützen wollte. Von Philipp ein kanppes Jahr gepflegt, trainiert und am 08.05.2001 präsentiert, belegte sie den dritten Platz in ihrer Altersklasse hinter zwei prächtigen Tieren unserer Freunde und Veranstalter Christine und Axel Baumann.






Für unseren Züchterfreund "Charly" Roth, der selbst an diesem Tag leider keine Zeit hatte, präsentierten wir zwei hübsche einjährige Färsen. Sina 3 vom Bogen und
Sira vom Bogen errangen hierbei Platz 1 und Platz 2 !


Insgesamt verbrachten wir ein sehr schönes Wochenende in Baden-Baden-Geroldsau. Ein Kompliment an Christine und Axel Baumann für die wunderschöne Umgebung und die gelungene Organisation.